Keine Scheu vor der Zubereitung von Biolammfleisch. Wir haben einige Rezepte vom Biolamm Kochworkshop am Metnitztaler Biolamm Hof von Gabi und Peter Grabner mitgebracht.

Einfache und schnelle Zubereitung von Lebensmittel ist in den heutigen Familien an der Tagesordnung. Das funktioniert auch mit Biolammfleisch, denn es muss nicht immer nur der  Lammbraten sein, obwohl wir ebenfalls ein Rezept für den Klassiker mitgebracht haben.

Bratwürste

Bratwürste sind der Renner in der Grillsaison, aber auch im restlichen Jahr ausgezeichnet verwendbar.
Für dieses Rezept am besten die Biolamm Bratwürste zuerst kochen, dann geht das Anbraten gleich viel schneller. Dazu die Würste in circa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit in Stücke geschnittenen Zwiebel und Paprika abwechselnd auf einen Spieß stecken und anbraten.

Faschierte Laibchen

Funktionieren ganz gleich wie faschierte Laibchen mit Rindfleisch. Das Faschierte salzen, pfeffern, ein Ei zugeben, verkneten und die Laibchen braten.

Wiener Schnitzel

Ja, man kann mit Biolammfleisch auch Wiener Schnitzel machen. Dazu die Schnitzel zuerst klopfen, in Mehl wenden, danach in einer Eier/Milch Mischung wenden. In die Semmelbrösel kann geschnittener Rosmarin untergemischt werden, das passt perfekt zu Lammfleisch und führt regelrecht zu einem Aha-Effekt. Die panierten Schnitzel in wenig Öl, bei hoher Hitze und auf jeder Seite zwei Minuten herausbacken.

Lammfilet

Beim Lammfilet die Silberhaut entfernen. Das Filet halbieren und kurz anbraten, danach in Alufolie wickeln und im Backofen, je nach Garwunsch fertig garen.

Der Klassiker – Lammbraten

Dazu eine Marinade zum Beispiel mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Senf herstellen. Statt dem Senf kann man Apfel- oder Orangensaft, aber auch Curry verwenden. Den Braten damit einstreichen.
Grob geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne anschwitzen, den Braten von allen Seiten kurz anbraten. Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Je nach Geschmack kann man jetzt Apfelscheiben mit in die Pfanne geben, die dann direkt in den Backofen wandert.
Bei Lammbraten ist es besonders wichtig, dass die Temperatur sehr niedrig ist. Ist der Braten offen, also ohne Deckel im Backrohr, reichen 120 Grad. Mit Deckel kann die Temperatur im Ofen auf circa 150 Grad gesteigert werden. So verhindert man, dass das Fleisch zäh wird. Je nach Gewicht und Temperatur benötigt der Biolammbraten dann zwischen drei und vier Stunden.

Beilagen

Wir haben uns absichtlich nur auf die Biolamm Rezepte konzentriert. Die passenden Beilagen sollten nach dem eigenen Geschmack gewählt werden. Von Salat bis Schupfnudeln und Semmelknödel sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich habe kein Lammfleisch gegessen bis ich das Biolamm der Familie Grabner probiert habe. Es ist einfach ausgezeichnet! (Gudrun)

Die Rezepte sind perfekt und ganz einfach. Außerdem hat das Biolamm so überhaupt gar nicht diesen typischen Schafgeschmack. (Helga)

Probiert es aus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Mehr Infos

Biolamm Kochworkshop

Bioschafzucht aus Überzeugung

  • Frisches Biolammfleisch

Bioschafzucht Grabner
Klachl 17A
9363 Metnitz
Tel.: +43 676 306 27 33

http://www.bioschafzucht.at/
office@bioschafzucht.at

Bestellungen werden gerne telefonisch oder per E-Mail entgegengenommen.

Für unseren Newsletter anmelden

und immer die neuesten Infos erhalten