Einige Bauern haben sich beim Anbau auf alte Kornsorten spezialisiert. Der häufigste Grund ist, daraus bekömmliches Bauernbrot, welches auch für Menschen mit Unverträglichkeiten oder Allergiker geeignet ist, zu backen. Erhältlich ist es hauptsächlich privat oder am Bio-Bauernmarkt.

Dinkel als Hauptbestandteil

Am Bio-Bauernmarkt in Villach verkauft Anni Weber mit ihrer Schwiegertochter Sandra selbst gebackenes Brot aus alten Kornsorten, die in der eigenen Landwirtschaft angebaut werden.
Eine alte Sorte Dinkelgetreide, die jedes Jahr aufs Neue selbst vermehrt wird und einen sehr geringen Anteil von Weizen aufweist, ist der Hauptbestandteil von Annis Bauernbrot. Da sie für ihr Brot keine Zusatzstoffe und Konservierungsmittel verwendet, ist es besonders für Menschen mit einer Unverträglichkeit oder Allergie gut geeignet.

Die perfekte Mischung

Um sich für ihre Familie einen kleinen Nebenverdienst zu erarbeiten, hat Anni Weber vor zwanzig Jahren angefangen Brot zu backen. In der Zwischenzeit können ihre Kunden aus acht verschiedene Brotsorten wählen. Brot mit oder ohne Schabzigerklee (Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Schabzigerklee ), reines Dinkelbrot, Kamutbrot, Hanf-Dinkelbrot, reines Roggenbrot, Zopfbrot und ein Bio-Vierkornbrot bäckt sie in ihrer kleinen Backstube am Hof in Ferndorf. Für ihr Bio-Vierkornbrot wurde sie 2016 auch mit dem Landessieg bei der Genusskrone ausgezeichnet und hat Kärnten bundesweit bei der Genusskrone Österreich vertreten.

Das Geheimnis ihres Erfolges ist schnell erklärt. Die Liebe zum Brot, viele Stunden des Tüftelns um den besten Geschmack zu finden und natürlich geht bei ihr Qualität vor Quantität. Die benötigte Menge Getreide wird erst am Vorabend zu Mehl vermahlen. Für ihr Siegerbrot verwendet sie nur Roggen, Weizen, Dinkel, Waldstaude (eine alte Roggensorte) und etwas Schabzigerklee.

„Die Mischung macht es aus. Beim Schabzigerklee verwende ich nur so viel, dass es nicht hervorsticht. Man darf beim Brot das Korn schmecken, es darf Aroma haben, aber es darf nichts besonders vorschmecken.“

Flexible Bestellmengen

Erhältlich ist das Brot von Anni Weber am Bio-Bauernmarkt in Villach, am neu gestalteten Hans-Gasser-Platz jeden Freitag von 9 bis 16 Uhr. Ihre Brotsorten gibt es als Halbkilo- oder Kilowecken. Gerne bäckt sie auf Vorbestellung auch in größeren Mengen. Das Brot hat Geschmack, wer einen besonders feinen Gaumen hat, wird auch die Getreidesorten herausschmecken können. Richtig gelagert bleibt es lange weich, weil es aber so gut schmeckt, hat es sowieso keine Chance hart zu werden.

  • Brot & Backwaren

Hier könnt ihr euer Brot direkt bestellen:

Familie Weber, Telefon: +43 (0)4967 / 554

Für unseren Newsletter anmelden

und immer die neuesten Infos erhalten