In den Naturteichen von Markus Payr fühlen sich die Fische so richtig wohl und begeistern mit ihrem Geschmack Kunden bis in die gehobene Gastronomie.

Die Fischzucht Payr, direkt an der Straßenabzweigung nach Sirnitz, ist nicht zu übersehen. Zahlreiche Fischteiche reihen sich hier Seite an Seite. Der Standort exisiert schon seit vielen Jahrzehnten, seit 2002 betreibt Markus Payr hier erfolgreiche eine Fischzucht und Teichwirtschaft.

Tradition Teichwirtschaft

Die klassische Teichwirtschaft ist die Karpfenteichwirtschaft. Die Karpfen leben dabei in einem Naturteich und müssen nicht zugefüttert werden. Alles was sie zum Leben brauchen, finden sie in ihrem natürlichen Umfeld. Algen, die als Nahrung für kleine Krebse dienen, die wiederum von den Karpfen gefressen werden. Die Bildung der wertvollen Omega3 Fettsäuren ist hier kein Problem.
Anders sieht es bei den forellenartigen Fischen aus. Für sie reicht das Nahrungsangebot nicht aus, besonders die Omega3 Fettsäuren kommen ohne Zufütterung zu kurz. Noch hat man keinen ebenbürtigen Ersatz für Fischmehl gefunden, da bei allen anderen Futtermitteln das wichtige Omega3 fehlt.
Zum Thema Fütterung muss auch noch festgehalten werden, daß jeder Fisch weißfleischig ist. Jeder, der schon einmal eine Lachsforelle oder einen Kärntner Lax’n gegessen hat, weiß allerdings, daß diese Fische ein zartrosa bis leicht oranges Fleisch aufweisen. Dafür verantwortlich sind qualitativ hochwertige und natürliche Carotin Bakterien, die in geringen Mengen zugefüttert werden.  Carotinoide kommen in vielen Obst- und Gemüsesorten vor und sind für den menschlichen Körper sehr wichtig.

Bestes Quellwasser

Je nach Fischart beginnt die Ablaichsaison der Muttertiere im Oktober/November. Für die Aufzucht arbeitet Markus Payr mit Partnerbetrieben zusammen um die Setzlinge großzuziehen.
Später kommen die Fische zurück in die Naturteich-Anlage, die mit kristallklaren Quellwasser betrieben wird. Das Quellwasser garantiert eine konstante Temperatur von acht Grad Celsius, bei besonders tiefen Temperaturen im Winter kühlt es maximal auf sechs bis sieben Grad Celsius ab. Alles in einem Bereich, in dem die Tiere noch völlig relaxed ihr Leben genießen können.

Regional und hochwertig

Fragt man Markus Payr nach seinem Antrieb für seine regionalen Produkte, so gibt es nur eine Antwort.

Es ist die Leidenschaft und Überzeugung ein hochwertiges Lebensmittel in der Region zu produzieren.

Der Erfolg basiert auf drei überaus wichtigen Rahmenbedingen:
Hochwertiges Futter, hochwertige Wasserqualität und natürlich die Haltung. In Naturteichen fühlen sich Fische nun einmal wohler als in sogenannten Kreislaufsystemen. Und der Erfolg gibt Markus Payr eindeutig recht!

  • Bachforelle
  • Regenbogenforelle
  • Lachsforelle
  • Kärntner Lax’n
  • Huchen
  • Stör
  • Karpfen (zu Weihnachten)

Fischereibetreib Payr
Neualbeck 10

9571 Sirnitz

Mobil: +43 664 793 54 52

payr@fischspezialist.at

https://www.fischspezialist.at/

Öffnungszeiten Fischereibetrieb:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 13.00 bis 16.00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr
Bitte vorbestellen!

Für unseren Newsletter anmelden

und immer die neuesten Infos erhalten