Peter Grabner ist Bioschafzüchter aus Leidenschaft und gemeinsam mit seiner Frau Gabi lud er jetzt zum Biolamm Kochworkshop auf den Hof ins Metnitztal.

In über 1.100 Meter Seehöhe liegt der Hof von Peter Grabner. Schon bei der Anreise zum Biolamm Kochworkshop kündigte sich ein wunderschöner Herbsttag an und der Ausblick vom Bauernhof über das Metztnitztal ist einfach gewaltig.

Biolamm Image verbessern

In der privaten Küche der Familie Grabner werden die Teilnehmer herzlich begrüßt. Gestartet wurde mit einer kurzen Erläuterung über den Hof, die Beweggründe eine Bioschafzucht zu beginnen und Wissenswertes über das Fleisch der Biolämmer.
Mit ihren Ambitionen einen Kochworkshop zu starten, wollen sie Überzeugungsarbeit leisten, denn das Lammfleisch ist weitaus besser als sein Ruf. Stimmt die Haltung und die Fütterung der Schafe und Lämmer, dann wird es nie zu der weitläufig bekannten, von vielen nicht unbedingt geliebten Geschmacksentwicklung kommen. Die Aussagen „Lammfleisch ist zäh“ wollten und konnten die Beiden eindrucksvoll widerlegen. Es kommt nur auf die Zubereitung an!

Es wird Biolamm zubereitet

Gestartet wurde mit einer Verkostung von Lamm Trockenschinken, appetitlich portioniert auf einem Stück Brot. Erstauntes Gemurmel war die Folge, denn der Trockenschinken schmeckt ausgezeichnet und so gar nicht nach Schaffleisch.
Danach wird endlich losgelegt. Aussehen und Verwendung der einzelnen Fleischstücke werden vom Hausherrn erläutert und erklärt. Als Erstes wird der Biolammbraten mariniert, angebraten und in den Backofen geschoben. Bratwürste müssen in Stücke geschnitten und aufgespießt werden. Nachdem auch noch faschierte Laibchen und Wiener Schnitzel vom Biolamm zubereitet und verkostet wurden, ging es auf zur Hofbesichtigung.

Ein Hof zum Herzeigen

Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen begleiten uns Teilnehmer beim Spaziergang über den Hof.
Die Mutterschafe lassen sich nicht lange bitten und beim ersten Klang der Äpfel im Eimer kommen sie angelaufen und sehen uns mit großen Augen erwartungsvoll an. Anfassen oder gar streicheln, das wollen sie dann aber doch lieber nicht.
Weiter geht es über den Reitplatz zum Waldrand. Hier vergnügen sich zwei „Waldschweine“ und genießen den Herbsttag in der Sonne. Die Schnauzen sind schmutzig vom Wühlen im Waldboden und man sieht ihnen an, dass sie sich wohl fühlen. Den Vitaminschub von den Äpfeln nehmen sie freudig an und schmatzen genüsslich, als wir sie wieder verlassen.
Bevor wir im Stall bei den Lämmern nach dem Rechten sehen, begrüßt uns noch die Hafi-Stute der Kinder mit einem Brummeln.
Im hellen und nach Heu duftenden Stall tummeln sich heute die Lämmer. Draußen ist es ihnen ein wenig zu windig geworden. Auch gut, dann haben wir einen besseren Überblick. Liegen, fressen, laufen und neugierige Blicke. Peter kennen sie ja, aber wer sind diese Fremden? Wir verlassen die Jungtiere wieder in Richtung Küche. Dort geht es im Menüplan weiter.

Das große Biolamm Finale

Frische Luft macht bekanntlich hungrig, also wird das Biolamm Filet verkostet. Der Biolamm Braten im Ofen schaut auch schon sehr lecker aus und riecht köstlich. Der Hausherr schneidet den Braten an, saftig präsentiert er sich dann am Teller.

Unser Fazit: sehr informativ und ein Workshop bei dem viel Persönlichkeit mit dabei ist. Man merkt Gabi und Peter Grabner an, dass sie mit sehr viel Herzblut und Überzeugung dabei sind. Wir können den Kochkurs nur jedem empfehlen, auch und besonders wenn es sehr viel Scheu vor dem Produkt Biolamm gibt.

Der Workshop war einfach toll. Es gab so viele Informationen und der Rundgang über den Hof war das Highlight. (Helga)

Das Kochen und anschließende Essen, einfach super. Es war mehr als ausreichend. Ich werde es sicherlich weiterempfehlen. (Gudrun)

Weitere Artikel:

Biolamm Rezepte – schnell und einfach

Bioschafzucht aus Überzeugung

  • Frisches Biolammfleisch

Bioschafzucht Grabner
Klachl 17A
9363 Metnitz
Tel.: +43 676 306 27 33

http://www.bioschafzucht.at/
office@bioschafzucht.at

Bestellungen werden gerne telefonisch oder per E-Mail entgegengenommen.

Für unseren Newsletter anmelden

und immer die neuesten Infos erhalten